Reiki bei Tieren 3

   
Home
Nach oben
Hündin Lara
Nachbarshund
Stallkatze
Pferde
Schäferhund


Allegro       Ilona

Allegro zeigte mir, wo ich ihm die Hände auflegen soll

Allegro war mein Einstellpferd. Er war schon sehr alt, über 35 Jahre. Da er schlechte Zähne hatte - in dem Alter kein Wunder - kam es hin und wieder vor, dass er eine Schlundverstopfung hatte. Einmal war es wieder so. Ich rief den Tierarzt an, dass er kommen soll. Allegro hatte sich in der Zwischenzeit auf den Reitplatz gelegt - wie zum Sterben. Ich ging sofort zu ihm um ihm Reiki zu geben, bis zum Eintreffen des Tierarztes. Allegro hielt mir den Hals hin, als wollte er sagen, da ist es gut, da leg mir die Hände auf. Das tat ich dann auch. Nach nicht einmal fünf Minuten stand er auf als ob er nichts gehabt hätte und begann genüsslich Heu zu fressen.

Pferd Ilona
(Name wurde von mir geändert)

Eines Tages rief mich eine junge Frau an (sie hat bei mir in der Zwischenzeit auch den ersten Grad Reiki gemacht) ob ich ihrem Pferd mal Reiki schicken könnte. Ich bat sie um ein Bild ihres Pferdes und los gings. Ich nahm das Bild in die Hand und dachte mir, mal sehen ob ich so auch was fühle, wenn ich nur das Bild in Händen halte. Nein, dachte ich mir, da spür ich gar nichts. Während ich mir das dachte, spürte ich dann doch was. Die rechte Backe tat mir kurz weh und ein Fuß schmerzte mich auch kurz. Das war schon was. Als ich dem Pferd dann Reiki schickte, spürte ich davon nichts mehr, aber im Rücken spürte ich ein Stechen. Während ich ihr Reiki schickte, floss sehr viel Liebe und der Schmerz löste sich vollständig auf. Ich fragte das Pferd in Gedanken, ob es mir denn nicht ein Bild schicken könne  als Botschaft für ihre Besitzerin. Ich sah das Pferd in Gedanken, wie es sich so richtig wohlig am ganzen Körper schüttelte. Ich deutete dieses schütteln als Hinweis, dass es dem Pferd wieder gut geht. Das schrieb ich dann der Besitzerin. Diese bestätigte mir alles was ich oben beschrieben habe. Backe und  Huf waren alte vergangene Leiden gewesen. Der Rücken war akut. Ein Problem, dass das Pferd schon mehrere Jahre hat und immer wieder therapiert werden musste. Sie schrieb mir ferner, dass sie sich im Laufe der Zeit mit ihrem Pferd so eine Art Verständigungssprache ausgemacht hat. Die Besitzerin zupft ihr Pferd an der Mähne, schüttelt Ilona nur unwillig den Kopf, schmerzt sie wieder der Rücken, schüttelt sie sich am ganzen Körper, geht es ihr gut.


 

   

Zurück Home Nach oben Weiter

   
© Copyright 2006   Kontakt: Margit Engel